bremer kriminal theater
/


Das SPANNENDSTE Theater Bremens...

 

Anne Clausen

Dirnenlied

Eine musikalische Kriminalkomödie aus dem Berlin der Goldenen 20er


Karla von Stelzenbül – nicht von Natur aus blaublütig, sondern adoptiert - fühlt sich augenscheinlich ganz wohl: Es sind die wilden Zwanziger, man verkehrt in den besten Kreisen von Zehlendorf, der Gatte macht gute Geschäfte, man geht ins Theater…Karla eckt zwar immer mal wieder an, entweder mit ihrer Berliner Kodderschnauze oder ihrem gänzlich undämlichen Alkoholkonsum. Aber wer bitte soll ihr schon etwas anhaben? 

Als ihre Freundin Käthe im Theater einen Nackttanz hinlegt, ist Karla mit ihrer Vorliebe für Skandale zunächst schwer begeistert. Da brat’ mir doch eener einen Storch. Aber die Beene bitte schön knusprig! Doch Käthe verschwindet, und Karla sagt sich Nüscht wie hinterher! Die Suche nach ihr wird zur echten Herzensangelegenheit. Doch was dabei ans Licht kommt, bringt Karlas Welt ins Wanken.



Garniert mit dem Liedgut der Roaring Twenties, seinen Chansons und Gassenhauern, dabei am Klavier begleitet von Dominik Kroll, präsentiert Anne Clausen eine durchaus doppelbödige Krimikomödie, die mit ihrem ebenso locker-flapsigen wie bissig-frechen Witz die sogenannte ‚gute‘ Gesellschaft‘ demaskiert. Eine One-Woman-Show, wie sie im Buche steht!


mit Anne Clausen

und Dominik Kroll am Klavier

Regie: Jan-Hinnerk Arnke


Premiere am 27. September 2019