bremer kriminal theater
/

Das SPANNENDSTE Theater Bremens...

 

Karten bekommen Sie

- im persönlichen Kartenvorverkauf des bremer kriminal theaters 

  Dienstag bis Freitag 15.00 - 18.00 Uhr (außer an Feiertagen)


- per telefonischer Reservierung und Überweisung innerhalb von 3 Werktagen

  Dienstag bis Freitag von 15.00 - 18.00 Uhr (außer an Feiertagen)


- über die Bestellung per Mail und Überweisung innerhalb von 3 Werktagen

  Nutzen Sie gern das nebenstehende Kontaktformular


- per Direktbuchung über unseren WebShop zum Daheim-Ausdrucken.

  (Die Preise sind dabei geringfügig höher)

Per Mail oder telefonisch bestellte Karten werden nach Eingang Ihrer Überweisung entweder am Vorstellungstag an der Abendkasse hinterlegt oder - gegen eine pauschale Zustellgebühr von 2.- € - per Post zugeschickt.

Wir bitten um Verständnis, dass wir erworbene Karten nicht zurücknehmen können. Gegen eine Umbuchungsgebühr von 3.- € pro Karte können Sie erworbene Karten umtauschen. Allerdings muss die Umbuchung spätestens im letzten Vorverkauf VOR dem Vorstellungstag vollzogen werden.

Zu Ihrer freundlichen Beachtung: an unserer Kasse - sowohl Abend- als auch Vorverkaufskasse - kann ausschließlich bar gezahlt werden.

Die Abendkasse

ist bei allen Vorstellungen jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn, also in der Regel ab 19.30 Uhr, geöffnet. 

Selbstverständlich können Sie Karten, sofern noch vorhanden, auch spontan an der Abendkasse erwerben.

Über ausverkaufte Vorstellungen informiert in der Regel unser Anrufbeantworter bzw. die Spielplan-Seite unserer Homepage.


Zu Ihrer freundlichen Beachtung: Während der Abendkasse verkaufen wir ausschließlich Karten für die jeweilige Vorstellung!

Zu Ihrer freundlichen Beachtung: an unserer Kasse - sowohl Abend- als auch Vorverkaufskasse - kann ausschließlich bar gezahlt werden.

Hier gelangen Sie zur Direktbuchung.

Bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn können Sie hier die noch verfügbaren Plätze Ihrer Wahl buchen und bequem zu Hause ausdrucken.

Die Zahlungsabwicklung wird von unserem Ticket-Vertriebspartner Nordwest-Ticket vollzogen. Die Preise sind daher zum Teil geringfügig höher (30,40 € statt 28.- € im Tischbereich / 25.- € statt 24.- € auf der Tribüne / 15.- € statt 14.- € beim ermäßigten Preis)

Gutscheine

bekommen Sie in unseren normalen Preiskategorien, sprich: 28.- € am Tisch, 24.- € auf der Tribüne und 14.- € auf der Tribüne ermäßigt. Und als besonderen Luxus laden wir Sie ein zu einem Tasting-Menü im Union Braugasthaus mit anschließendem Theaterbesuch mit Plätzen am Tisch für 45.- €.

Gutscheine

gibt es ausschließlich über den Kartenvorverkauf des bremer kriminal theaters, nicht über Nordwest-Ticket und nicht über unseren WebShop. Sie können Gutscheine zu unseren ganz normalen Vorverkaufszeiten vor Ort erwerben. Ihnen steht aber auch der Bestellweg per Telefon oder Mail zur Verfügung - oder gleich das nebenstehende Kontaktformular... Und wie bei allen anderen Karten auch können Sie sich selbstverständlich auch Gutscheine - nach vorheriger Überweisung zzgl. 2.- € Zustellgebühr - zuschicken lassen.

Gutscheine

berechtigen zum Besuch einer Eigenproduktion. Gastspiele und Sonderformate sind hiervon ausdrücklich ausgeschlossen. Eine vorherige Reservierung des Platzes für die von Ihnen gewählte konkrete Vorstellung ist ratsam, aber nicht zwingend. Um auf der sicheren Seite zu sein: Einfach kurz zu unseren Kartenvorverkaufszeiten durchrufen, Gutscheinnummer durchgeben und Platz bestätigen lassen.

Gutscheine

gibt es NICHT über einen bestimmten Betrag, sondern ausschließlich in unseren üblichen Preiskategorien: 

Preiskategorie I (Tischbereich)      28.- € 

Preiskategorie II (Tribüne)                24.- € 

Preiskategorie III (ermäßigt)           14.- € 

Mordsfrühstück                                         9.- €

Der Crime & Dine-Gutschein ist in Kooperation mit der Gastronomie der Union-Brauerei wiederaufgelegt werden und verbindet zu einem Preis von 45.- € ein Tasting-Menu mit Plätzen der Preiskategorie I. Dieser Gutschein ist ausschließlich über das bremer kriminal theater zu beziehen. Die Reservierung der Tische erfolgt ebenfalls ausschließlich über das bremer kriminal theater.

Das Menü ist ein spezielles Angebot im Rahmen der Kooperation von Union-Brauerei und bremer kriminal theater. Seine aktuelle Version werden Sie in Zukunft hier finden, aber nicht auf der Speisekarte des Restaurants. Eine vegetarische Variante ist auf Wunsch verfügbar.

         Winterlicher Salat mit marinierter Rote Beete

         Bremer Porter-Gulasch mit hausgemachten Spätzle

         Rote Grütze mit Vanilleeis

(Noch für das Medoo und die Friesenstraße erworbene Crime & Dine-Gutscheine behalten bis 30. Juni 2017 ihre Gültigkeit, können allerdings nur noch bei ausgeklügelter logistischer Planung am selben Abend verwendet werden... Eine Übertragung auf die Gastronomie der Union-Brauerei ist leider nicht möglich; dafür bitten wir um Verständnis.)

 

Das "MordsABO"!

Ein Kriminaltheater - zumal ein nicht subventioniertes - braucht Wiederholungstäter! Was auf der Bühne ein KANN ist, ist im Zuschauerraum ein MUSS! Bremen ist nun mal nicht Hamburg oder Berlin, wo die ortsansässigen Kriminaltheater allein vom Tourismus vollgespült werden...

Um so wichtiger ist es, dass wir Sie, ja, genau Sie! als Zuschauer gewinnen, der unsere Arbeit kontinuierlich begleitet. Das ist der einfachste  - und vermutlich lustvollste - Weg, uns in unserer Arbeit zu unterstützen. Und das Tollste ist: als Abonnent können Sie das auch noch mit einem Preisvorteil von z.T. über 20 % tun!

Denn so viel ist es uns wert, Ihnen zu beweisen, dass Krimitheater nicht immer gleich Krimitheater ist. Mit Fug und Recht - und nicht ohne einen gewissen Stolz - können wir sagen, in allen unseren bisher 22 Inszenierungen war die Versuchsanordnung, mit der wir Krimi und Theater miteinander verbunden haben, jedes Mal eine andere. So sind uns viele Überraschungen, Experimente, Ausgrabungen und Crossovers gelungen, die derjenige gar nicht hat entdecken können, der nur ins b.k.t. kommt, wenn er zufällig das Buch gelesen oder gerade den Film gesehen hat...

Nehmen wir als vielleicht bestes Beispiel unsere Inszenierung von Karl Schönherrs "Der Weibsteufel": im Juni 2015 durch die Einladung zu den Hamburger Privattheatertagen als eine der zwölf herausragenden Inszenierungen der Spielzeit geadelt, hatte es die Inszenierung, vermutlich ihrer hiesigen Unbekanntheit wie ihrer alpinen Oberfläche wegen, an unserer Kasse wirklich schwer. Wer sie gesehen hat, war total begeistert; aber das wirtschaftliche Ergebnis würde das Haus kein zweites Mal überstehen.

Aus dieser Schere müssen wir raus! Dringend und schnell! Denn sie verdammt uns zum bedingungslosen Mainstream (und bedingungslosen Mainstream gibt es in dieser Stadt doch weiß Gott schon mehr als genug...). Und sie zwingt uns, uns die besten Seiten unserer Arbeit zu verkneifen. Dabei haben wir doch noch so viel vor!

Gönnen Sie sich drei bis vier spannende Theaterabende und ein Mordsfrühstück pro Spielzeit! Oder schenken Sie es anderen! Und helfen Sie uns auf diese Weise, unseren Weg einer anspruchsvollen Unterhaltung fortzusetzen.

Das Abonnement enthält zwei Neu-Inszenierungen sowie ein Mordsfrühstück und je nach Variante eine oder zwei Wiederaufnahmen. Wählen Sie also a) zwischen der großen und der kleinen Variante und b) zwischen den drei Preiskategorien:


Kleines MordsABO:

  • 2 Neu-Inszenierungen                    
  • 1 Wiederaufnahme
  • 1 Mordsfrühstück


  • KT 79.- €   Tisch
  • KR 69.- €   Reihe
  • KE 39.- €   ermäßigt

    

Großes MordsABO:

  • 2 Neu-Inszenierungen                    
  • 2 Wiederaufnahmen
  • 1 Mordsfrühstück


  • GT 99.- €   Tisch
  • GR 89.- €   Reihe
  • GE 49.- €   ermäßigt


Premieren der Spielzeit 2017/18

Robert Thomas "Die Falle" (Dez 2017 / Mai 2018)  /

N.N. (Mrz 2018)


Wiederaufnahmen der Spielzeit 2017/18

Anders Thomas Jensen,  "Dänische Delikatessen" (Jul 2017) /

Christoph Steinau, "The Swinging Detective" (Aug 2017) / 

Peter Hoeg, "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" (Sep 2017) /

Patricia Highsmith "Zwei Fremde im Zug" (Nov 2017) /

Alfred Hitchcock, John Buchan, Patrick Barlow, "Die 39 Stufen" (Jan 2018) /

Arthur Conan Doyle, Ralf Knapp, "Der Hund der Baskervilles" (Feb 2018) /

und eine weitere


Mit dem Abonnement haben Sie innerhalb einer Spielzeit - das heißt von Sommerpause zu Sommerpause - die volle Wahlfreiheit für Ihre Vorstellungstermine. Wenn Sie uns Ihre Mail-Adresse hinterlassen, informieren wir Sie als Abonnenten monatlich über Ihre Möglichkeiten, die Ihnen zur Auswahl stehenden Inszenierungen zu sehen.

Das MordsABO bezieht sich ausschließlich auf die Eigenproduktionen des bremer kriminal theaters, nicht auf Gastspiele, Sonderformate und Sondervorstellungen.

Das Mordsfrühstück findet von September bis Juni einmal monatlich sonntags um 11 Uhr statt. Der Eintritt ist im MordsABO enthalten, das Frühstück nicht.

Das MordsABO gibt es ausschließlich über den Kartenvorverkauf des bremer kriminal theaters, nicht über Nordwest-Ticket und nicht über unseren WebShop. Sie können das MordsABO zu unseren ganz normalen Vorverkaufszeiten vor Ort erwerben. Ihnen steht aber auch der Bestellweg per Telefon oder Mail zur Verfügung - oder gleich das nebenstehende Kontaktformular...

Preise

Preiskategorie I

Tisch

28.- €

Preiskategorie II

Tribüne

24.- €

Preiskategorie III

Tribüne ermäßigt

14.- €* **


Diese Preise gelten für alle Eigenproduktionen (außer Sonderformate und Sondervorstellungen), in der Spielzeit 2016/17 mithin für die Wiederaufnahmen von Fräulein Smillas Gespür für Schnee / Terror / Auf der Spur des Bösen / Arsen & Spitzenhäubchen / Doppeltüren sowie die beiden Neu-Inszenierungen Zwei Fremde im Zug und Die Blonde, die Brünette und die Rache der Rothaarigen sowie Die Präsidentinnen.

Die Preise per Direktbuchung werden durch unseren Ticket-Vertriebspartner Nordwest-Ticket festgelegt und sind beinhalten zusätzliche Gebühren. 

Für folgende Vorstellungen gelten abweichende Preise:


Tisch

Tribüne

ermäßigt

Doppeltüren 31.12.16

42.- €

32.- €

-

Mordsfrühstück

  9.- €

-

-

Inflagranti's Tatort

15.- €

15.- €

12.- €

Happy Birthday, Herr Presley

15.- €

15.- €

12.- €


Amateurtheater-Gastspiele:

Karten für die Gastspiele der Amateurtheater UNION-THEATER und THEATER PHÖNIX erhalten Sie grundsätzlich über die Amateurtheatergruppen selbst:

UNION-THEATER     Tel. 32 05 41

THEATER PHÖNIX   Tel. 44 12 78

*   Ermäßigungen gelten für Schüler, Auszubildende, Studenten und FSJler, Hartz-IV-Empfänger und Schwerbehinderte ab 80 %. Entsprechende Ausweise, die zu einer dieser Ermäßigungen berechtigen, sind zur Vorstellung mitzuführen.

** Wir bitten um Verständnis, dass wir als nicht subventioniertes Theater die Ermäßigungen etwas rigider handhaben müssen, als dies manch andere, allerdings eben auch gut fundamentierte Institution in Bremen tut.

Saalplan

Hier ist der Standard-Saalplan dargestellt, allerdings der für die alte Spielstätte. Der Aufbau des Saales in der neuen Spielstätte ist im Prinzip identisch, nur dass es auf der Tribüne zwei Reihen mehr gibt und Aufgänge auf beiden Seiten sind. Für einzelne Inszenierungen bzw. Veranstaltungen kann es zu Abweichungen von diesem Standardplan kommen.









Saalansicht

Hier finden Sie - als kleine wehmütige Erinnerung - eine 360°-Ansicht unserer alten alten Spielstättein der Friesenstraße. Und auf den Fotos sehen Sie die neue Spielstätte in der Theodorstraße 13 A.

Bankverbindung

Kontoinhaber: bkt

Volksbank Bremen-Nord

IBAN: DE23 2919 0330 0111 9761 01

BIC:  GENODEF1HB2



Als Verwendungszweck geben Sie bitte unbedingt

- das Datum der gewählten Veranstaltung an und                

- den Namen des Bestellers

(bitte nur, wenn nicht mit dem Kontoinhaber identisch)