bremer kriminal theater
/

             Das SPANNENDSTE Theater Bremens...

 

Der Thriller bei Schiller

Wer wagt es, Rittersmann oder KNAPP?

Ralf Knapp & sieben Bremer JuristInnen bringen Schillers Balladen vor Gericht


Die Balladen von Friedrich Schiller sind einzigartig. Im schriftstellerischen Wett- bewerb mit Goethe ist da um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert eine Form entstanden, die die Einfachheit des Volks-lieds mit sprachlicher Vollendung ver-bindet, um außergewöhnliche und außer-gewöhnlich spannende Geschichten zu erzählen.


Häufig kreisen diese Geschichten um Verbrechen. Aber während zum Beispiel "Die Kraniche des Ibykus" eindeutig die Geschichte eines Verbrechens und seiner Aufklärung ist (und - nebenbei bemerkt - eine Krimi-Dramaturgie aufweist, an der sich manche "Tatort"-Folge eine Scheibe abschneiden könnte), tummeln sich bei anderen Balladen Spuren des Verbrechens eher untergründig und bedürfen daher kompetenter Hilfestellung, um an die Ober-fläche gebracht zu werden.


Um sich nicht dem Vorwurf aussetzen zu müssen "Hätte er bloß jemanden gefragt, der etwas davon versteht!", hat sich Ralf Knapp diese fach- und sachkundige Hilfe geholt: Während er Schillers Balladen spricht / spielt / durchlebt, überlässt er es fünf renommierten Bremer Jurist*innen, die Verbrechen darin herauszuschälen.


Ein großes, ein einzigartiges gedankliches Experiment und sinnliches Vergnügen: Die Balladen des Juristen Friedrich Schiller werden auf den juristischen Prüfstand gestellt. Seine Täter werden zur Verantwortung gezogen und zur Anklage gebracht.


Mit: RAin Nathalie Bergen, RAin Anna Ziemann, RA Ulrich von Behr, RA Bertold Frick, GStA a.D. Dr. Hans Janknecht, RA Jürgen Maly, StA a.D. Henning Scherf & Ralf Knapp*

Regie: Ralf Knapp/Perdita Krämer

Koproduktion: bremer kriminal theater / Bremer Ensemble e.V.

Premiere am 3. September 2021


*Die Anwesenheit aller JuristInnen kann nicht für alle Vorstellungen garantiert werden. Im Falle der Abwesenheit wird das betreffende Plädoyer per Aufzeichnung zugespielt.